Termine

 

Samstag, 29. Februar 2020, 09:30 Uhr
Metropol

Details zum Stück

 

Beschreibung

 

Facettenreich und bunt wird der Begriff „Freundschaft“ beim genaueren Hinschauen. Wie entstehen Freundschaften? Welche Dynamiken gibt es in Freundschaften? Wie werden Freundschaften gepflegt, wie beendet? Welche Konflikte entstehen, wenn ich mich in verschiedenen Freundeskreisen bewege? Hält die Freundschaft einem Streit stand, können sich die Freundinnen wieder versöhnen, sich verzeihen?
Das Bedürfnis, irgendwo dazu zu gehören, verleiht uns den Mut, auf andere zu zu gehen. Besonders schwer ist es, wenn ich mich allein einer bereits bestehenden Freundesgruppe anschließen möchte.
Da braucht es mitunter einen Freund, eine Freundin, die mir eine Brücke baut, die mich hinein holt in die Gruppe. Ich brauche Mut, um die Wand aus Unsicherheit und Angst zu überwinden. Die Tänzerinnen zeigen, dass sie sehr kreativ diese Wand durchbrechen, durchschwimmen, anheben, zur Seite schieben. Manche brauchen viel, andere wenig Kraft, sie holen sich mitunter gegenseitig aus der Isolation in den Kontakt mit den anderen ab, sie fangen sich auf, stützen sich, können aufeinander (eine Pyramide) bauen – auch das ist Freundschaft.

 

Eintritt: 5,-- / ermäßigt 3,-- €