Termine

 

Samstag, 28. November 2020, 19:30 Uhr
Theater
Samstag, 12. Dezember 2020, 19:30 Uhr
Theater

Details zum Stück

 

Beschreibung

 

Thema dieser Aneinanderreihung von Szenen und Balladen ist die Welt der Bühne und des Films.
Unter dem Titel „Bretter, die die Welt bedeuten“ finden skurrile, aber realitätsnahe Geschichten zwischen feindseligen Schauspielerkollegen, gestressten Regisseuren
und strapazierten Bühnenarbeitern statt. Ihre Welt ist eine, zwischen Spiel und Wirklichkeit, die zusammengehalten wird von der Liebe und Hingabe,
der Leidenschaft und Begeisterung zum Theater, in dem sie ihre Fantasie und ihren Spieltrieb ausleben können.
Der Humor Jean-Paul Alégres steht in der Tradition von Moliére und Goldoni bzw. der Commediadell´Arte: Szenen, die von der Situationskomik leben, von
Übertreibungen, Verwechslungen und Missverständnissen, die auch vor Klamauk und slapstickartigen Momenten nicht zurückschrecken. Gleichzeitig
prangert er auch Missstände an, übt Kritik an der Zeit und dem Zeitgeist, versetzt sich ironisch – aber keineswegs bösartig – in die Psyche der Theaterliebhaber
und Regisseure, SchauspielerInnen und Bühnentechniker.

Impressionen