Details zum Stück

 

Beschreibung

 

Romain und Sabah sind 9 Jahre alt, leben im selben Hochhausviertel und sind viel allein. Sabahs Familie stammt aus Algerien, etwas, das Romains Eltern, gutsituierte,
nationalistische Franzosen, schon aus Prinzip ablehnen. Als die beiden Kinder sich anfreunden und ineinander verlieben, entzweit das die Familien
und der Konflikt der Eltern eskaliert in den Kindern.

Mit viel Poesie und einer zauberhaften Sprache beschreibt das Stück die Fatalität von Vorurteilen und
erzählt, wie Haltungen sich tradieren - gerade derart vergiftete wie Rassismus.

Impressionen

 

Wir danken